Der Age Report IV liefert solide Grundlagen zum Wohnen und Altern in der Schweiz. Basis des Reports ist die Age-Wohnbefragung, eine grossangelegte Face to Face Umfrage bei Menschen über 65. Erstmals seit 2003 wurde die Befragung in allen drei Landesteilen durchgeführt. In die Befragungen werden auch Personen eingebunden, die in einer stationären Einrichtung leben.

Der vierte Age Report legt seinen Schwerpunkt auf Unterschiede in den Sprachregionen sowie auf das Wohnen im sehr hohen Alter: Wie leben ältere Menschen zu Hause, wenn sich ihre Gesundheit verschlechtert? Wie können Architektur und soziales Umfeld auf die Herausforderungen des hohen Alters reagieren? Wie sollten medizinisch-soziale Einrichtungen und Alterspolitik soziale und kulturelle Unterschiede berücksichtigen? Diese und viele andere Fragen werden von einem multidisziplinären Forschungsteam analysiert. Detailliert, übersichtlich und mit vielen Grafiken bildet dieses Buch eine wertvolle Grundlage für die fachliche, unternehmerische und politische Auseinandersetzung mit dem Thema.

Prof. Dr. François Höpflinger ist Titularprofessor für Soziologie und Mitglied der Leitungsgruppe des Zentrums für Gerontologie an der Universität Zürich. Er ist der Begründer des Age Reports und Hauptverantwortlicher für die Age-Wohnbefragungen.

Prof. Valérie Hugentobler ist Soziologin, assoziierte Professorin HES-SO an der Haute école de travail social et de la santé Lausanne (HETSL) und Co-Leiterin des Laboratoire de recherche santé-social (LaReSS) sowie des Kompetenznetzwerks Âge, vieillissements et fin de vie (AVIF).

Prof. Dr. Dario Spini ist Professor für soziale Psychologie und Lebenslauf-Forschung an der Universität Lausanne sowie Leiter des Nationalen Forschungsschwerpunkts LIVES – Überwindung der Verletzbarkeit im Verlauf des Lebens.

Grafik und Illustration: Marcel Schneeberger und Aurel Märki

Beispiel einer Grafik aus dem Age Report IV: