Infos zum Age Report

Datenbasis

Der Age Report III kann auf die Daten von drei Befragungswellen der Age Wohnbefragung (kurz «Age») zurückgreifen. Die Befragungen wurden 2003, 2008 und 2013 in der Deutschschweiz durchgeführt. Interviewt wurden jeweils über tausend 60-jährige und ältere Personen in Privathaushalten und Heimen. Der Fragebogen wurde 2013 nur sanft angepasst. Diese Quasi-Längsschnitterhebung erlaubt dem neuen Age Report, die Entwicklungen der letzten zehn Jahre nachzuzeichnen. Für die Analysen werden neben Age Daten auch weitere ergänzende Datenquellen ausgewertet.

Almanach- und Vertiefungsteil

Der Age Report III verfügt über zwei Teile: Der erste Teil wurde von Prof. Dr. François Höpflinger verfasst. Es handelt sich um einen Almanach, der unterschiedliche Datenquellen analysiert, die Ergebnisse verknüpft, interpretiert und kommentiert. Im zweiten Teil vertieft eine interdisziplinär zusammengesetzte Forschergruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Joris Van Wezemael ausgewählte aktuelle Themen zum Wohnen im Alter. Die verschiedenen fachlichen Perspektiven führen zu unterschiedlichen weiterführenden Fragestellungen und Empfehlungen.

Age Report Grafiken

Der Age Report enthält eine Vielzahl Grafiken. Sie machen Zusammenhänge und Entwicklungen sichtbar und Ergebnisse auf einen Blick vergleichbar. Viele Grafiken basieren auf Age-Daten, andere resultieren aus alternativen Datenquellen. Alle Grafiken aus dem Age Report III stehen auf dieser Website zum Download zur Verfügung.

www.age-report.ch – Noch mehr Age Report!

Neben dem vollständigen Grafik-Foliensatz findet Sie auf dieser Website viele weitere Materialien wie: Originaltabellen, Methodologische Angaben, Age Fragebögen, Autorenkontakte, Zusatzanalysen und eine Anfragemöglichkeit für den Zugriff auf die Datensätze der Age Befragungen 2003, 2008 und 2013.

ISBN 978-3-03777-143-3